http://avdlswr-a.akamaihd.net/swr/swr-fernsehen/landesschau-rp/aktuell/2017/05/941923.sm.mp4
Home Sitemap Info Email Kontaktformular Impressum
 
   
Inhalte

Aktuelles

 
Aktuelles
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Termine
Freie Wohnungen
Pläne
Zahlenwerk
Satzung
Über uns
Bau von Haus 1 2010/2011
Bau von Haus 2 2011/2012
Ansprechpartner/innen
Blog





 

08. Juni 2017

Das SWR-Fernsehteam besucht WohnArt

Am 24. Mai wurden die Bewohner von WohnArt von einem SWR-Fernsehteam besucht. Das Team begleitete uns einige Stunden und Frau Rivera, freie Mitarbeiterin des SWR, gestaltete aus den Aufnahmen und unseren Informationen dieses Video, das in der Landesschau am 26. Mai ausgestrahlt wurde.

Dazu zwei Bemerkungen:

- Wir sind weiterhin ein MEHRGENERATIONENPROJEKT (auch wenn wir als Senioren-WG bezeichnet wurden) und wünschen uns, dass sich junge Familien für unser Projekt interessieren und hier bei uns einziehen wollen.

- Unser Projekt besteht schon seit sechs Jahren.

Viel Freude beim Anschauen!

Video herunterladen...

 


 

10. April 2017

Besuch in der Landauer Wohnungsbau Gemeinschaft

 

 

Am 29. März 2017 fuhren mehrere Bewohner von uns in die Genossenschaftsanlage "Generationenhof" nach Landau, um sich mit Mitgliedern des dortigen Wohnprojektes auszutauschen und die dortige Anlage und einige Bewohner kennenzulernen. Diese Wohnanlage befindet sich mitten in Landau, besteht aus zwei Häusern mit insgesamt 37 Wohnungen und etwas mehr als 50 Bewohnern. Durch eine interessante, sehr individuell gestaltete Führung durch die Anlage, bei bereichernden Gesprächen und einer genußreichen Verpflegung kam es zu inspirierenden Begegnungen und einem fruchtbaren, anregenden Austausch.

 

 

(Text von Monika Lenger-Kirn)

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer

 


11. Februar 2017

Neues von WohnArt

 

Der Winter ist kurz zurückgekehrt.

Winterliche Impressionen um WohnArt.



Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


30. November 2016

Neues von WohnArt

 

Ab und an wird bei uns zum Brunch geladen. Jeder bringt etwas mit und bereichert das gemeinsame Buffet. So geschehen auch am 6. November.

Hier ein paar Eindrücke: bei Tisch kommen wir uns nahe, teilen das Mitgebrachte, genießen die gemeinsame Mahlzeit und nehmen die Gelegenheit wahr, miteinander ins Gespräch zu kommen und Gemeinschaft und Gemeinsamkeit zu pflegen.



Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


14. September 2016

WohnArt besucht eine Plenarsitzung im Landtag RLP

 

Beim Eintreffen der WohnArt-Gruppe im Landtag RLP in Mainz am 14. Sept. 2016 wurden wir von einem sympathischen jungen Mitarbeiter des Landtages begrüßt und ins dortige Café geleitet, wo er uns in die Arbeitsweise der Abgeordneten und der Ausschüsse, die Sitzverteilung der Parteien etc. einführte. Danach begleitete er uns zu unseren reservierten Plätzen auf der Tribüne, direkt hinter den Journalisten. Zwei bekannte Gesichter entdeckten wir sofort: die Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Julia Klöckner, die Wahlkreisabgeordnete aus Bad Kreuznach.

Interessiert folgten wir den Rednern und dem allgemeinen Treiben im Plenarsaal und waren völlig überrascht, als der Landtagspräsident Hendrik Hering unsere "WohnArt eG" in Bad Kreuznach namentlich begrüßte.

Es ist bemerkenswert, dass die Stenografen, die mitten im Saal sitzen, die modernen Aufzeichnungs-Medien immer noch in Leistungsfähigkeit übertreffen. (auch Zwischenrufe werden wortwörtlich protokolliert.) Der Job ist so anstrengend, dass sie alle 10 Minuten wechseln.

Nach einer Stunde holte uns unser Betreuer wieder ab und wir hatten Gelegenheit, mit ihm unsere Eindrücke auszutauschen und Fragen zu stellen.

Einige aus der Gruppe gönnten sich danach noch ein kaltes Bier im Liegestuhl am "Mainzer Strand" und genossen die abendliche Atmosphäre am Rhein. Es war für uns alle ein sehr schöner und interessanter Tag.

 

 

 

 

 

(Text von Waltraut Lewis-Spehl, eine WohnArtbewohnerin)

 

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer

 


August 2016:

So präsentiert sich der neue Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung von WohnArt eG am 15. Juni 2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Die Vorstandsmitglieder (von links nach rechts): Ulla Nissen, Sigrid Herrmann, Monika Lenger-Kirn, Heinz Zingen, Wolf-Günter Felchner.

 

 


22. März 2016


Gute Nachrichten für zukünftige Bewohner einer Genossenschaft

Die Landesberatungsstelle Neues Wohnen in Rheinland-Pfalz teilt in ihrem aktuellen Newsletter mit:

"Land verbessert soziale Wohnraumförderung - Neue Wohnform profitieren. Durch eine Reform der rheinland-pfälzischen Wohnraumförderung zum Jahreswechsel haben sich auch für neue gemeinschaftliche Wohnformen deutliche Verbesserungen ergeben. Völlig neu ist, dass der Erwerb von Genossenschatfsanteilen künftig mit Darlehen der Investitions- und Strukturbank des Landes gefördert werden kann - in Anlehnung an die Förderung zum Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum. Ganz neu verfügbar sind auch Tilgungszuschüsse für geförderte Vorhaben im Mietwohnungsbau, primär in Regionen mit erhöhtem Wohnungsbedarf."

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


Dezember 2015:

Weihnachten

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen, wie glänzt er festlich, lieb und mild

 

 


17. Juni 2015

Ordentliche Mitgliederversammlung

 

Auf der Mitgliederversammlung von WohnArt eG sind die Gremien Aufsichtsrat und Vorstand zum Teil neu zusammengesetzt: Dagmar Kossack als Aufsichtsratsvorsitzende scheidet aus, ebenso Gerlinde Ruf-Siegele.

Neu bestimmt wurden Hartmut Assmann, Eva-Maria Knauthe und Gisela Rizkalla. Der bisherige Stellvertreter im Aufsichtsrat Thomas Becker hat nun den Aufsichtsratsvorsitz inne, Hartmut Assmann ist sein Stellvertreter. Waltraut Lewis bleibt Schriftführerin.

Der Vorstand ist mit Ulla Nissen, Wolf-Günter Felchner und Heinz Zingen besetzt.

Alle Mitglieder der Gremien gehen mit frischem Mut an ihre Aufgaben.

 

 



Seite druckenZum SeitenanfangSpacer

 


09. Mai 2015 "Tag der Städtebauförderung"

Vielfalt der Aktivitäten

 

 

 

 

Am 9. Mai 2015 wurde zum ersten Mal ein Tag der Städtebauförderung bundesweit begangen.
In Bad Kreuznach stellten Vereine, Initiativen, Kindersportgruppen und Musiker vielfältige Aktivitäten vor.
WohnArt eG präsentiert sich der Öffentlichkeit als gemeinschaftliches Wohnprojekt an einem Stand.

 

 

 

 

 

 

OB Frau Dr. Kaster-Meurer im Gespräch mit einer Bewohnerin.

 

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


April 2015

Frühling in Bad Kreuznach

Vollblüten

Voll Blüten steht der Pfirsichbaum
nicht jede wird zur Frucht,
sie schimmern hell wie Rosenschaum
durch Blau und Wolkenflucht.

Wie Blüten gehn Gedanken auf
hundert an jedem Tag -
Lass blühen! Lass dem Ding den Lauf!
Frag nicht nach dem Ertrag!

Es muss auch Spiel und Tanze sein
und Blütenüberfluss,
sonst wäre die Welt uns viel zu klein
und Leben kein Genuss.

Hermann Hesse (1877-1962)

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


02. Dezember 2014:

Alle Jahre wieder....

… stellen Bewohner zum Advent einen Tannenbaum im Garten auf, der mit Lichtern und Kugeln geschmückt wird. Glühwein und Plätzchen machen Lust auf längeres Verweilen trotz Kälte.

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


Juli/August 2014:

Der Gemeinschaftssitzplatz nimmt Formen an

Mit handwerklichem Geschick und Können errichten WohnArt-Männer den Sichtschutz im Garten.


Voller Freude nutzen die Bewohner diese Oase im Grünen für's gesellige Beisammensein an den z. Zt. lauen Sommerabenden.

Auch bei der Gartenarbeit schaffen viele Hände mehr und es macht deutlich Spass.

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


04. Juni 2014:

Die Carports vervollständigen unsere Wohnanlage

Und nun:
einige der Bewohner verblenden die Carports, damit kommen wir dem Ziel eines geschützten Innenhofes etwas näher.

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


04. März 2014:

Die mit Gründächern errichteten Carports sind Sichtschutz und Abgrenzung für den Innenbereich des Gartens. Eine weitere Begrünung ist vorgesehen.

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


02. Dezember 2013:

Wie wir bei WohnArt Gemeinschaft leben

Im gemeinschaftlichen Wohnprojekt „WohnArt eG“ leben derzeit 34 Menschen, Paare und Singles im Alter von Ende 40 bis Mitte 70 Jahren. Familien mit Kindern fehlen leider z.Z.
Wir achten aufeinander und unterstützen uns gegenseitig, wenn nötig. Da wir alle notwendigen Aufgaben in Haus, Hof und Verwaltung selbst und ehrenamtlich erledigen, beteiligen sich alle  BewohnerInnen nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten. 
In den regelmäßigen Bewohnertreffen suchen wir lebendigen Meinungsaustausch zu allen aufkommenden Themen.
In der „Fürsorgegruppe“ wird darüber nachgedacht, wie wir uns zukünftig durch unser Älterwerden bei evtl. auftretenden Notfällen behilflich sein können.
In der  Gartengruppe wurden die Außenanlagen erstellt und werden fortlaufend gepflegt.
Die ehemalige Baugruppe hat sich in die Mängelgruppe verwandelt und bemüht sich um Abhilfe noch bestehender Mängel mit den Handwerkern.
Aus der Öffentlichkeitsgruppe kommen Impulse für die Darstellung der Genossenschaft nach außen.  Anregungen für die Beteiligung an Aktivitäten im Quartier und  überregional werden verwirklicht. Zur direkten Nachbarschaft bestehen gute Kontakte.
Immer wieder empfangen wir Besuchergruppen, denen wir die Entwicklung und den Fortgang unseres Projektes vorstellen.
Die Freizeitgestaltung hat einen hohen Stellenwert – wir verabreden gemeinsame Konzert- und Kinobesuche, Vorträge, Spaziergänge, Ausflüge und Spielangebote.
Auch die Geselligkeit wird im Gemeinschaftsraum bei Festen und Geburtstagen gepflegt.
Denn unser Motto lautet:
                                                 Gemeinsam statt einsam !

Fotograf: V. Del Rosso ..........................................................................................................................................Fotografin: Katie Scholl/VdK

Fotografin Katie Scholl

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


Am 31. August 2013 beteiligte sich WohnArt eG am

Stadtteilfest-bunte Nachbarschaftswelten


mit einem Flohmarktstand

 



Interview für einen Film des Stadtteilvereins Bad Kreuznach Süd-Ost e. V.

Flohmarktstand des Friend Circle World Help




Bläsergruppe der Dr.-Martin-Luther-King Grundschule

ein Film auf Youtube zeigt einen Teil des Festverlaufs:

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


Sommer 2013: WohnArt-Freizeitgestaltung

Boule/Pétanque


Begeistert beteiligen sich WohnArt-Bewohner in ihrer Freizeit am Boulespielen - oft unter den Augen von vorbeikommenden Spaziergängern.






Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


 

15. Mai 2013: WohnArt eG ordentliche Mitgliederversammlung

So präsentiert sich der erweiterte Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 15.05.2013 wurden Wolf-Günter Felchner (re.) und Heinz Zingen (li.) zur Verstärkung der bisherigen Vorstandsmitglieder Eva-Maria Knauthe, Ulla Nissen und Heidrun Zimmermann (von li.) in den Vorstand gewählt.

Ingrid Buchholz-Oelmann war leider aus persönlichen Gründen ausgeschieden.

 

 

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


 

Mai 2013: WohnArt Aktivitäten


Die fleißigen WohnArt-Männer...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...mit großem Einsatz an Muskelkraft haben die WohnArt-Männer die Rasenflächen vor den Häusern angelegt. Dank der nachfolgenden regennassen Zeit sind die Flächen nun grün.

Bis zum Mähen können alle ausruhen!

 

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer


 

Hoher Besuch in Bad Kreuznach-

Bundeskanzlerin Merkel zu Gast bei WohnArt eG am 25.03.2013


Im Rahmen einer Informationsreise der Kanzlerin zum Thema "Zusammenhalt im demografischen Wandel" besuchte sie das generationenübergreifende
Wohnprojekt im Musikerviertel von Bad Kreuznach. Im Gespräch mit Bewohnern informierte sich die Kanzlerin über die Vorzüge des gemeinschaftlichen Lebens,
aber auch über Schwierigkeiten der Realisierung eines solchen Projekts.


Im Gemeinschaftsraum traf sich die Kanzlerin zu lebendigen Austausch mit Bewohnern. Sie habe sich "sehr, sehr wohl gefühlt" denn, "die Mitglieder von WohnArt übernehmen Verantwortung
füreinander und leisten so einen wertvollen Beitrag für die Stadt", lobte die Bundeskanzlerin. Von den Schwierigkeiten wolle sie auch etwas nach Berlin mitnehmen, um diese bei der Schaffung
von gesetzlichen Rahmenbedingungen zukünftig berücksichtigen zu können.


Eine der Schwierigkeiten ist, dass der Gemeinschaft bisher noch junge Familien fehlen. Ein Kriterium dafür ist, dass die meisten Banken Genossenschaftanteile bisher nicht als Sicherheit bei der
Kreditvergabe anerkennen.
Dennoch war der Besuch der Bundeskanzlerin ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit und das Engagement der Bewohner, von Aufsichtsrat und Vorstand im Projekt WohnArt eG.


Seite druckenZum SeitenanfangSpacer

März 2013: Verkehrsberuhigung an der Richard-Wagner-Straße kommt voran

WohnArt-Pollerfest geplant

 

 

 

 

 

Nach jahrelangen Diskussionen über die Verkehrsberuhigung in der Richard-Wagner-Straße geht es jetzt tatsächlichlich voran: Während der Osterferien soll eine Polleranlage installiert werden. Mit ihr wird erreicht, dass zukünftig nur
noch berechtigte Busse und Autos von direkten Anwohnern
die Straße passieren können.

Die Freude bei WohnArt war so groß, dass die Idee geboren wurde, ein „Pollerfest“ zu feiern. Jetzt muss nur noch ein Termin gefunden werden, die Organisation läuft schon auf Hochtouren.

Das Fest wird auch eine gute Gelegenheit sein, die Zusammenführung von Haus 1 und Haus 2 gebührend zu feiern. Wie brachte es Wolfgang Krollmann aus Haus 2 auf den Punkt: "Das wird kein Polter-, sondern ein Pollerabend!"

 

Seite druckenZum SeitenanfangSpacer